An einem ausserordentlichen Parteitag im Paulusheim in Luzern nominierten heute die Delegierten der SP Kanton Luzern Parteipräsident und Kantonsrat David Roth als Ständeratskandidaten. Roth wurde mit 72 zu einer Stimme (bei drei Enthaltungen) gewählt.

«In den vergangenen Jahren war der Kanton Luzern im Ständerat nur auf der rechten Seite abgestützt», sagte Roth in seiner Rede. Die Folgen seien offensichtlich: «Wenn es um kantonale Interessen geht, bleibt Luzern immer aussen vor. Der Durchgangsbahnhof bleibt auf der langen Bank, staatseigene Betriebe bauen Stellen ab oder ziehen ganz weg und Bundesinvestitionen bleiben aus.» Es sei Zeit, Luzern in beiden politischen Lagern des Ständerats eine Stimme zu geben.

 

Weiter betonte Roth: «Ich setzte mich in meiner täglichen Arbeit und in der Politik dafür ein, dass die Menschen am Ende des Tages wieder mehr im Portemonnaie haben. Auf der einen Seite braucht es Lohngleichheit und einen stärkeren Lohnschutz, zum anderen tiefere Ausgaben für Prämien und Mieten.» Zudem stehe er ein für eine offene Gesellschaft, die genauso geprägt sei von Begegnungen und Austausch, wie von Respekt und Toleranz. David Roth ist 33-jährig und seit 17 Jahren in verschiedenen Funktionen für die SP tätig. Er arbeitet als Zentralsekretär für die Gewerkschaft syndicom in Bern.

 

Gastreferent Roberto Zanetti berichtete in anekdotischer und witziger Art über seine Arbeit als Standesvertreter des Kantons Solothurn. Er ermutigte seine Luzerner Genossinnen und Genossen im Wahlkampf alles zu geben. Sein eigenes Beispiel habe gezeigt, dass alles möglich sei. Es brauche eine klare Haltung, aber auch eine charmante Art. Dies bringe David Roth beides mit.

 

Verabschiedung Daniel Gähwiler als Vizepräsident

Daniel Gähwiler aus Luzern wurde als Vizepräsident und Geschäftsleitungsmitglied verabschiedet. Seit 2006 war Gähwiler Mitglied der Geschäftsleitung der Kantonalpartei, vor neun Jahren wurde er zum Vizepräsidenten gewählt. In einer Laudatio würdigte Kantonalparteipräsident David Roth ihn als «messerscharfen Analytiker» und «pickelharten Arbeiter», der auch in schwierigen Zeiten immer für die SP hingestanden sei. Daniel Gähwiler wurde von den Delegierten mit grossem Applaus verabschiedet.

 

 

Kontakt:

David Roth, Ständeratskandidat, 078 712 94 13

Priska Lorenz, Vizepräsidentin, 079 504 36 74

23. Nov 2018